Narrenletter

Der "Pickel-Jauh"-Narrenletter
Alle Infos immer automatisch
per E-Mail!

Zur Anmeldung

Facebook und App

Der "Pickel-Jauh" bei Facebook
und als Android-App!

Facebook-Seite App für Android

Suchen

Die Ursprünge

Das Örtchen Peckelsheim liegt im Kreis Höxter in Nordrhein-Westfalen, mittig auf einer Linie zwischen Paderborn und Kassel. Die Ortschaft wurde erstmals im 10. Jahrhundert in Urkunden des Klosters Corvey erwähnt und erhielt am 31. Juli 1318 die Stadtrechte. Seit dem 1. Januar 1975 ist Peckelsheim ein Stadtteil und der Verwaltungssitz der neu gegründeten Stadt Willebadessen. Auf den ersten Blick scheint der Karneval an dem Örtchen jahrelang vorbeigelaufen zu sein. Dies stimmt so gesehen jedoch nicht so ganz. So führte 1884 der Männergesangsverein einen Rosenmontagsumzug durch. Es wurden immer wieder Anläufe hier für gemacht, jedoch konnte sich dies damals nicht zu einer Tradition entwickeln. Es gab allerdings vielerlei weitere Aktivitäten, wie die Teilnahme des Spielmannszuges am Kölner Rosenmontagsumzug oder interne Karnevalsfeiern von Kolping oder dem Kegelclub "Harmonie" mit Büttenreden und Programm, um nur einige zu nennen. Bis in die 70er Jahre stürmten Willebadessener Frauen das Peckelsheimer Rathaus an Altweiberfastnacht.
 

   Der Vorstand im offiziellen Gründungsjahr 1990
Der Vorstand im offiziellen Gründungsjahr 1990

Doch 1989 änderte sich mit der inoffiziellen Gründung des Karnevalsverein "Pickel-Jauh" so einiges. Der Name des Vereins geht dabei übrigens auf eine uralte Bezeichnung des Ortes zurück. Im Gründungsjahr findet bereits ein Umzug mit immerhin 2 Wagen statt. Der erste Prinzenwagen damals war zwar eher ein Holzrückewagen, doch aller Anfang ist ja bekanntlich schwer. Die ganze Idee geht dabei eigentlich zurück auf eine "Bierlaune". Niemand hätte damals gedacht, dass sich daraus einmal ein Verein mit 250 Mitgliedern entwickeln könnte. Doch es ging schnell vorwärts. Bereits im zweiten Jahr 1989 stand in der Zeitung: "Wie aus gut unterrichteten Kreisen bekannt wurde, hat sich in der letzten Session 88/89 ein Karnevalsverein in Peckelsheim gebildet, welcher in der kommenden Session 89/90 mit einigen Höhepunkten das Peckelsheimer Stadt- und Vereinsleben bereichern wird. Dieses Fieber hat schon über 40 Mitglieder erbarmungslos angesteckt." Die offizielle Gründung des Vereins folgte 1990. Die damaligen Gründungsmitglieder im Vorstand waren: Klaus Kiene, Dietmar Dewenter, Friedhelm Jonietz, Dietmar Hake, Lothar Jonietz, Theo Wintermeier, Andreas Töpper und Edgar Tewes. Einige von ihnen gehörten dem Vorstand noch bis in die 2000er Jahre an. 1990 wurde auch erstmals nach dem Rosenmontag in der Schützenhalle gefeiert. 1991 musste Karneval aufgrund des Golfkrieges ausfallen. Das gewählte Prinzenpaar dieses Jahres Ingo I. (Schröder) und Daniela I. (Tewes) durfte sein Amt im nächsten Jahr ausüben.
 

Der Verein entwickelt sich weiter

Seit damals sich der Peckelsheimer Karneval stetig weiterentwickelt. Inzwischen besteht der Verein aus ca. 250 Mitgliedern und ist einer der Geheimtipps in Sachen Karneval im Kreis Höxter. Jedes Jahr im November werden zu Sessions-Beginn im Rahmen der Generalversammlung Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar sowie die Hofnarren gewählt. Während der gesamten Karnevalszeit werden zahlreiche Veranstaltungen besucht. So bestehen mittlerweile freundschaftliche Beziehungen zu den Karnevalsvereinen der Region wie u.a. Willebadessen, Brakel, Nieheim oder auch Ovenhausen. Auch in den umliegenden Orten wie Löwen, Eissen u.a. werden die dortigen Karnevalsveranstaltungen besucht. Auch außerhalb der närrischen Tage finden zahlreiche Veranstaltungen statt. So wurde schon mal ein Nikolaus-Nachmittag organisiert und während der Fußball-Europa- und Fußball-Weltmeisterschaften seit dem Jahr 2008 gibt es außerdem sehr gut besuchte Public-Viewings. Außerdem veranstaltet der "Pickel-Jauh" schon seit vielen Jahren eine jährliche Vereinsfahrt für alle Mitglieder. Ganz nebenbei gab es auch schon so manche Silvester-Partys. 2016 wurde Comedy-Star Maddin Schneider live in Peckelsheim begrüßt, präsentiert vom "Pickel-Jauh". Stolze 450 Eintrittskarten konnten dazu verkauft werden.
 

   Der erste Umzug 1989  
Der erste Umzug 1989

Doch trotz aller Veranstaltungen bleibt die Hauptaufgabe des Vereins natürlich die Durchführung des Peckelsheimer Karnevals. Die erste große Karnevalsveranstaltung der Session ist der Büttenabend in der Schützenhalle vor ca. 800 Zuschauern und einem mehrstündigen Live-Programm. Die offizielle Machtübernahme im Ort zu Karneval findet immer an Weiberkarneval statt wenn das Rathaus zusammen mit den Weibern der Region gestürmt wird. An die Machtübernahme schließt sich die größte Rathausparty des Jahres in der Zehntscheune an. Der Höhepunkt der Session ist aber natürlich der Rosenmontag als Abschluss des jährlichen närrischen Treibens. Nachdem es im Gründungsjahr nur 2 Wagen waren, hat sich die Anzahl der teilnehmenden Wagen, Gruppen und Kapellen mittlerweile vervielfacht. Die anschließende Feier in der Schützenhalle nach dem Umzug geht bis in die späten Abendstunden.
 

Der Karneval ist neben dem Schützenfest die größte Veranstaltung im Peckelsheimer Jahresterminkalender. An der Spitze des Vereins steht der 1. Vorsitzende. Das diesen Posten in der langjährigen Vereinsgeschichte bisher erst 3 Personen ausübten, steht dabei für Kontinuität im Peckelsheimer Karneval. Bei Gründung des Vereins im Jahr 1989 war dies Klaus Kiene, ihm folgte schon wenige Jahre später Lothar Jonietz. Für seine langjährigen Verdienste am Peckelsheimer Karneval wurde er 2012 zum Ehrenpräsident des Vereins ernannt. Aktuell ist Wolfgang Janzen der 1. Vorsitzende des Vereins.
  


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.