Facebook und App

Der "Pickel-Jauh" bei Facebook
und als Android-App!

Facebook-Seite App für Android

Suchen

Das Wetter feiert am Rosenmontag mit

Die FunkenmariechenWie schon so oft in den vergangenen Jahren konnte auch 2012 beim Rosenmontag in Peckelsheim, der am 20. Februar stattfand, wieder ein ganz besonderer Gast begrüßt werden: Niemand anders als das Wetter höchstpersönlich feierte mit. Denn anders kann man es nicht erklären. Noch einen Tag zuvor hatte es stark geschneit und auch am Vormittag war es recht trüb. Doch pünktlich zum Umzugsbeginn wurde es passend besser. Interessanterweise ist ein solches narrenfreundliches Wetter wenn man in den Archiven des "Pickel-Jauh" der letzten Jahre nachschaut, schon fast Tradition...

 

Die kleinen Fotos auf dieser Seite können Sie per Mausklick auf das Bild auch vergrößert sehen.
 

Die "Duften Puppen"


DLRG PeckelsheimUnd während der "Pickel-Jauh" schon seit dem frühen Morgen mit allen Vorbereitungen beschäftigt gewesen war und ab 13 Uhr der Getränkeverkauf in der Ortsmitte gestartet war, konnte es langsam mit den Feierlichkeiten losgehen, zu denen sich alle Teilnehmer ab 13 Uhr rund um die Schützenhalle versammelten. Bereits jetzt im Vorfeld nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit vor und rund um die Schützenhalle herum etwas vorzufeiern. Pünktlich bis zum traditionellen Umzugsbeginn um 14:31 Uhr hatten sich schließlich alle Teilnehmer eingefunden.

 

Der Skatclub


Spielmannszug PeckelsheimDer Umzug und auch die komplette "Pickel-Jauh"-Session standen unter dem Motto "Küsse, Trümpfe, Donnerknall, Peckelsheim feiert Karneval". Egal ob hohe Spritpreise (die exakt auf Rosenmontag 2012 mal wieder ein neues Rekordhoch erreicht hatten) oder viele Milliarden für Griechenland: Die einzig wichtigen Milliarden an diesem Tag waren die Milliarden Kamelle, die an diesem Tag durch die Luft flogen. Geschätzte 2500 Zuschauer hatten sich an den Straßen Peckelsheims eingefunden um wieder einmal Teil des großen Peckelsheimer Narrenspektakels zu werden. Neben vielen Wagen und Fußgruppen, die seit Jahren mit dabei sind, waren auch dieses Jahr wieder einige Premieren dabei.
 

Konfettis aus Eissen


"Trümmerhaufen"Am meisten los war wie jedes Jahr direkt im Ortskern von Peckelsheim auf der "Kirchenmeile". Das ist der Abschnitt der Umzugsstrecke zwischen katholischer und evangelischer Kirche. Hier hatte auch wieder der oben bereits erwähnte Getränkeverkauf seinen Platz. Und obwohl die Temperaturen für Februar angenehm mild waren, war hier der Glühwein, der dann auch von innen für zusätzliche Wärme sorgte, wieder ein echter Renner. Vom Getränkeverkauf aus sorgte der "Pickel-Jauh" auch wieder mit Musik für zusätzliche Umrahmung des Umzugs.
 

Kellergeister aus Niesen


Blick auf den UmzugDoch trotz aller Narretei und Feierlaune: Auch beim Karneval sind wie bei allen Großveranstaltungen mittlerweile die Sicherheitsanforderungen gestiegen. Von Behördenseiten werden dem "Pickel-Jauh" mittlerweile viele Sicherheitsauflagen gemacht, die von Vereinsseite natürlich an die Teilnehmer weitergegeben werden müssen. Dazu gehört u.a. die Abstellung von 4 Begleitpersonen zu jedem Umzugswagen. Eine Vorgabe, die dankenswerterweise, überwiegend eingehalten wurde. Den Teilnehmern sei dafür genauso gedankt wie auch der Feuerwehr Peckelsheim als auch der Polizei für die Absperrung der Straßen für den Umzug.
 

Peckelsheimer Frauenelferrat


Blick auf den StraßenverkaufAuch für den "Pickel-Jauh" stellt der Rosenmontag natürlich den Höhepunkt der Session dar. Gleichzeitig endete an diesem Tag aber auch ein insgesamt fünf wöchiger karnevalistischer Marathon mit unzähligen Terminen in Peckelsheim und Umgebung. Doch trotz jeglichen Vorbereitungsstress war der Verein auch selbst wieder mit zwei Wagen beim Umzug dabei. Auf dem Prinzenwagen hatten mit Prinzessin Heike I. (Bohnenkamp) und Prinz Ralf I. (Kleinschmidt) die Regenten der Peckelsheimer Narrenfestspiele dieses Jahres ihren Platz gefunden. Begleitet von den beiden Hofnarren Daniel II. (Dreker) und Manfred II. (Rebmann) sowie zahlreichen roten Jacken vom Vorstand des "Pickel-Jauh" und den Funkenmariechen nahmen sie beim Umzug teil.
 

Vorsitzender mit Funkenmariechen


Der KinderprinzenwagenSelbstverständlich hatte auch das Kinderprinzenpaar seinen eigenen Festwagen. Prinzessin Fabienne I. (Eichler) und Prinz Henri I. (Dewenter) standen dem "großen" Prinzenpaar in Sachen Begeisterung und Frohsinn in nichts nach und grüßten zusammen u.a. mit "Pickel-Jauh"-Präsident Wolfgang Janzen vom Kinderprinzenwagen die Narren an den Straßenrändern. Vervollständigt wurde die Peckelsheimer Narrenparade von zahlreichen weiteren Festwagen aus Peckelsheim und Umgebung sowie wieder vielen jeck geschmückten Fußgruppen und natürlich auch Musikgruppen.
 

Der Kinderprinzenwagen


BistromiezenWenige Wochen vor dem Rosenmontag hatte ganz Deutschland unter einen ziemlichen Kältewelle gelitten gehabt: Thematisch hatte sich die DLRG Peckelsheim auf ihrem Festwagen offensichtlich daran orientiert: Die "tropische Antarktis" stellte offenbar die Auffangstation für Eisbären dar, die sich nach Peckelsheim verirrt hatten. Und auch die Pinguine hatten aufgrund der globalen Erwärmung zu kämpfen "Mist, der Nordpol ist schon geschmolzen". - Wie schon von früheren Jahren her bekannt, war auch in 2012 der Festwagen vom Skatclub wieder absolut "künstlerisch wertvoll". Neben sehr detaillierten Darstellungen Peckelsheimer Gebäude gab es hier auch den "Peckelsheim Taler".
 

Müllentsorgung schon an Rosenmontag


Blick auf den Umzug"Wir trommeln hier heute ohne Pause, das dürfen wir nämlich nicht zuhause" verkündeten die Konfettis aus Eissen auf ihrem Wagen. Bunt kostümiert versprachen die Damen mit dieser Aufschrift nicht zu viel, denn alle Mädels waren mit Trommeln "bewaffnet" und sorgten somit für beste Stimmung an den Straßenrändern. - Erstmals beim Umzug dabei war der Kegelclub "Trümmerhaufen" aus Peckelsheim. Durchgängig mit schwarzem Anzug und passenden Sonnenbrillen hatte man einen ganz speziellen Dresscode für Rosenmontag parat. Und bei einem Blick auf die perfekt sitzenden durchgängigen schwarzen Haare fiel vielen nur noch der altbekannte Ohrwurm "Du hast die Haare schön" ein.
 

Der Prinzenwagen


Der PrinzenwagenDie Kellergeister aus Niesen hatten sich ganz einem Zebra-Look verschrieben und so kam ein wenig Safari-Feeling auf. Zu dieser interessanten Safari gehörten aber auch ein Ganzkörper-Bären-Kostüm und eine übergroße Ratte. - So richtig tuffig in rosa ging es auf dem Festwagen Greitemeier zu. "Der Schuh des Manitu" war hier Thema und egal ob Männlein oder Weiblein, alles war rosa. Und so wurde sowohl der aus dem Film bekannte Klappstuhl ausgegraben als auch eine ganz kleine Variante vom kot***enden Pferd Jaqueline auf dem Wagen mit durch Peckelsheim geführt ("Lass alles raus Jaqueline, nein, nicht durch die Nase!").
 

Prinz Ralf I. mit Blick auf den Umzug


Sperrte ab: Feuerwehr PeckelsheimWeder zu übersehen als auch ganz speziell nicht zu überhören war der ganz in grün gehaltene Festwagen vom FC PEL aus Peckelsheim. Getreu deren Motto des Wagens: "The Forze will be with you". - Klein aber fein folgte darauf die mobile Burg der Eagles aus Niesen. Neben König und Zauberer folgte dem Wagen zu Fuß noch so manche weitere Märchenfigur. Zu sehen gab es so viele bunte Figuren. Und ganz nebenbei hatte man auf der mobilen Burg auch noch die eigene Fahne gehisst. - Wie politisch auch der Peckelsheimer Karneval sein kann, zeigten die "Peckelsheim Party People": Die Finanzkrise in Griechenland hatte diese Wagen komplett im Griff "In Deutschland störts heut keine Sau, drum lass es hallen Pickel-Jauh".
 

Der Festwagen Greitemeier


FC PELDie Jungschützen Gehrden hatten sich neben der alljährlich bestens bekannten nicht zu überhörenden Lautstärke "LMFAO" verschrieben. Für die etwas älteren Karnevalisten, die seit Rosenmontag evtl. am rätseln waren, was das bedeutet, hier die Erklärung im Nachgang zum Rosenmontag: "LMFAO" ist US-amerikanisches Electro-Hop-Duo. - Den Abschluss des Umzuges übernahm der Festwagen von der Landjugend aus Eissen. Größtenteils in Blau gehalten mit dem Motto "Eissen Mentau" fühlte sich da der ein oder andere Karnevalist bei dieser Farbe an frühere Zeiten des Karnevalsverein "VEK, Vereinigte Eissener Karnevalisten" zurück erinnert.
 

Der Klöppelclub


Blick auf den UmzugNeben den zahlreich vertretenden Festwagen gehören natürlich auch gleichermaßen die jeck und wundervoll bunt kostümiert Fußgruppen zum Peckelsheimer Rosenmontag. Selbstverständlich waren auch sie beim Umzug 2012 vertreten. Zum ersten Mal begrüßt werden konnten die "Duften Puppen" aus Brakel. Nachdem sie erstmals auch wenige Wochen zuvor beim Peckelsheimer Büttenabend aufgetreten waren, waren sie auch toll kostümiert im Samba-Style beim Umzug dabei. - Teuflisch gut zeigten sich auch wieder die Damen von Peckelsheims zweiten Karnevalsverein: Der Frauenelferrat verzauberte den Umzug wieder mit teuflischen Charme.
 

Eagles aus Niesen


Peckelsheim Party PeopleFür den ein oder anderen Besucher am Straßenrand ein wohl zunächst unerwartetes Bild: Tatsächlich war auch eine Polizei-Truppe bei den Fußgruppen des Umzugs auszumachen. Doch bei genauerem Hinsehen zeigte sich dann schnell, dass es sich hier eher um eine Party-Polizei handelte, besetzt durch die "Bistromiezen". - Sehr scharf präsentierte sich auch der Klöppelclub. Als Chilis sorgten sie für die richtige Würze zu Peckelsheims Rosenmontag. - Kurzfristig eingefunden hatte sich eine Mini-Fußgruppe aus Bad Driburg. Dieses 3er-Trüppchen sorgte als Müllabfuhr tatsächlich schon am Rosenmontag zumindest scheinbar für die Müllbeseitigung.
 

Jungschützen aus Gehrden


Blick auf den UmzugNeben den zahlreichen Musik-Anlagen auf den Festwagen sorgten musikalisch aber natürlich ganz besonders die beiden Musikgruppen für tolle Stimmung beim Umzug. Der Spielmannszug Peckelsheim konnte wieder als Teilnehmer begrüßt werden. Auch der Musikverein Löwen war wieder dabei, direkt im Ort in der Nähe vom Getränkeverkauf. Ein großes Dankeschön gilt dabei neben den genannten Musikgruppen natürlich auch allen ca. 500 Aktiven des Umzuges, die mit ihren Kostümen, Fußgruppen und Festwagen im Vorfeld eine unschätzbare Arbeit geleistet hatten um den Umzug wieder zu einem solchen Highlight werden zu lassen.
 

Landjugend Eissen


Prinz und PrinzessinDer Umzug, der sich von der Schützenhalle zum Busbahnhof und von dort wieder zurück zur Schützenhalle schlängelte, neigte sich schließlich doch irgendwann dem Ende entgegen. Wie sich mittlerweile herumgesprochen haben sollte, ist in Peckelsheim das Ende des Karnevals mit Ende des Umzuges aber noch lange nicht erreicht und so fanden alle Narren noch für viele Stunden in der Peckelsheimer Schützenhalle einen Feiertempel.
 

Abschlussansprache in der Schützenhalle


Die Prinzenpaare in der SchützenhalleDoch bevor es in der festlich geschmückten Schützenhalle noch mal so richtig losging, nutzte "Pickel-Jauh"-Vorsitzender Wolfgang Janzen noch ein allerletztes Mal die Gelegenheit sich bei den zahlreichen Helfern des Nachmittags als auch Karneval 2012 generell zu bedanken. Einen Ende fand der Karneval dann erst sehr spät in der Nacht. Vorher heizte die Band "No-Limit" den Jecken im Saal noch einmal ordentlich ein.

 

Komplette Teilnehmerliste

Festwagen Peckelsheimer Prinzenpaar
  Peckelsheimer Kinderprinzenwagen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Eagles aus Niesen
 
   
Fußgruppen
 
 
 
 
   
Musikgruppen Spielmannszug Peckelsheim
 


Mehr zum Karneval 2012

Übersicht 2012
Gesellschaft 2012
Rathaussturm 2012
Büttenabend 2012

 


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.