Facebook und App

Der "Pickel-Jauh" bei Facebook
und als Android-App!

Facebook-Seite App für Android

Suchen

Florian Timm rockt den Peckelsheimer Büttenabend

Der Prinzenrat 2020

Vor ausverkauftem Haus fand am Samstag-Abend 15. Februar 2020 der 24. große Peckelsheimer Büttenabend statt. Das Programm war eine Aneinanderreihung von Highlights. Neben der Saalwette, die der "Pickel-Jauh" mit einer Niederlage gegen die DLRG Peckelsheim verlor, war eines der ganz großen Highlights der umjubelte Auftritt von Sänger Florian Timm. Außerdem gab es wieder zahlreiche Tänze, Büttenreden sowie noch vieles mehr. Begrüßt werden konnten außerdem viele befreundete Karnevalsvereine aus dem Kreis Höxter.
 

Alle Fotos auf dieser Seite können Sie per Mausklick auf das Bild auch vergrößert sehen.
(Fotos: Jörg Henze)

 

Rot-Weisse Funken aus Ossendorf
Rot-Weisse Funken aus Ossendorf
 

Einmarsch der Gesellschaft

Unzählige Stunden waren im Vorfeld von den fleißigen Helfern des "Pickel-Jauh" investiert worden um der Schützenhalle ein karnevalistisches Gewand zu verpassen. Neben dem aufwendigen Aufbau des Bühnenbildes waren auch wieder eine Großbildleinwand angebracht und viele Kilometer Audio- und Lichtleitungen verlegt worden. Da der Prinzenrat aus den Nachbarn des Prinzenpaares Wolfgang II. (Janzen) und Christiane I. (Janzen) im Amselweg in Peckelsheim bestand, stand das Bühnenbild sowie noch so einiges mehr an diesem Abend ganz im Zeichen dieses Vogels.
 

Die Peckelsheimer Minigarde
Die Peckelsheimer Minigarde
 

Comedy-Zauberer Frank Katzmarek

Das Programm startete um 18:30 Uhr. Und das vor einer großen Kulisse. Neben vielen Jecken aus Peckelsheim und direkter Umgebung konnten auch wieder mehrere befreundete Karnevalsvereine begrüßt werden. So viele wie noch nie zuvor: Dazu gehörten die Karnevalsfreunde aus Willebadessen, die Nieheimer Karnevalsgesellschaft "Olle meh", der Elferrat aus Ovenhausen, der Elferrat Hainhausen, der Brakeler Karnevalsverein „Brakel Radau“, der Karnevalsverein „Amsel am Hut“ aus Merlsheim, der CarnevalsVereinWeserBrücke aus Beverungen sowie der zweite Peckelsheimer Karnevalsverein, der Frauenelferrat. Unterstützt wurde der Peckelsheimer Karnevalsverein bei der Durchführung des Abends wieder durch den Löschzug Peckelsheim.
 

Der Fanfarenzug Brakel
Der Fanfarenzug Brakel
 

Präsident Uwe Jonietz in Badehose

Eröffnet wurde das Programm durch einen kurzen Videoausschnitt von der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner aus der heute-show mit Oliver Welke. Sie hatte auf einer Landwirte-Demonstration laut nach einem Peckelsheimer Banner gerufen und Oliver Welke hatte dies schon vor einigen Monaten in seiner Sendung aufgegriffen. Ein idealer Start in den Abend. Direkt danach ging es über zu den Begrüßungsworten von Präsident Uwe Jonietz. Neben vielen Ehrengästen hatte er auch einen kleinen Seitenhieb gegenüber der Presse parat. Nachdem kurz zuvor online bei einer Tageszeitung eine Abstimmung über die Karnevalsrufe im Kreis Höxter stattgefunden hatte und der „Pickel-Jauh“ dabei vergessen wurde, brachte er dieses Thema noch einmal in die Bütt.
 

Die Funkengarde Peckelsheim
Die Funkengarde Peckelsheim
 

Berthold Emmerich aus Bonenburg

Direkt danach gab er weiter an den ersten Vorsitzenden Mario Schulte, der die weitere Begrüßung übernahm. Nachdem Sitzungspräsident Wolfgang Janzen in diesem Jahr als Prinz nicht durch das Programm führen konnte, wechselten sich Uwe Jonietz und Mario Schulte während des ganzen Programmes mit der Moderation ab. Unterstützt wurden sie dabei durch die Warburger Live-Band "No Limit" bestehend aus den beiden Musikern Jürgen Mutz und Bernie Sauerland. Genau wie die ganze Session stand auch der Büttenabend unter dem Motto "Was willste denn am Ballermann, beim "Pickel-Jauh" biste besser dran!". Nachdem es bisher auf der Bühne relativ leer gewesen war, wurde es nun Zeit den Prinzenrat herein zu bitten. Die Zuschauer im Saal umrahmten dies mit Standing Ovations. Nach so vielen Worten sollte es dann auch schon so weit, dass der erste Tanz auf dem Programm stand. Die Rot-Weissen Funken aus Ossendorf brachten den Saal erstmalig zum Beben. Besonderen Dank gab es anschließend, da diese Gruppe sehr kurzfristig zugesagt hatte als Programmpunkt einzuspringen.
 

Ehrung Jubelprinzenpaar
Ehrung Jubelprinzenpaar
 

Dancing Girls

Nun wurde es langsam aber sicher Zeit für die Hauptakteure: Begleitet durch die bombastischen Klänge des Brakeler Fanfarenzuges stand der Einzug der Karnevalsgesellschaft sowie der Prinzenpaare auf dem Programm. Mit dabei waren auch die Damen und Herren vom "Pickel-Jauh" in ihren roten Jacken sowie natürlich die "Pickel-Jauh"-Standarte. Auf der Bühne angekommen präsentierten sich dem Publikum dann Prinz Wolfgang II. (Janzen), Prinzessin Christiane I. (Janzen) und das Kinderprinzenpaar Kinderprinz Jonas I. (Kleinschmidt-Michels) und Kinderprinzessin Klara I. (Koch) sowie Kinderhofnärrin Ida I. (Koch). Mit dabei außerdem der Elferrat, Hoppeditz Sven Krain, das Kleeblatt, die Funkenmariechen, sowie die beiden Peckelsheimer Garden: Die Funkengarde und auch die Minigarde. Für Begeisterung im Saal sorgten die anschließenden Ansprache von den Prinzenpaaren. Dabei traf besonders das Kinderprinzenpaar den Nerv des Publikums und bekam auch noch Präsente von den Karnevalsvereinen aus Nieheim und aus Merlsheim.
 

Voltis aus Niesen
Voltis aus Niesen
 

Ehrung für die Trainerinnen der Garden

Präsident Uwe Jonietz nutzte die Gelegenheit die langjährige Verbundenheit des Prinzenpaares Wolfgang II. (Janzen) und Prinzessin Christiane I. (Janzen) mit dem „Pickel-Jauh“ zu beschrieben. Zusammen waren sie bereits 1997 einmal Prinzenpaar gewesen. Wolfgang Janzen war 18 Jahre im Vorstand und führt als Sitzungspräsident nach wie vor immer durch das Programm des Abends. Auch Christiane Janzen war bereits viele Jahre im Vorstand gewesen. Nachdem die jecke Gesellschaft ihre Plätze eingenommen hatte, spielte anschließend noch einmal der Fanfarenzug. Anschließend stand eine echte Premiere an: Die neu gegründete Peckelsheimer Minigarde hatte ihren ersten Auftritt beim Peckelsheimer Büttenabend und dem Saal war es anschließend natürlich die erste Rakete des Abends wert. Der „Pickel-Jauh“ verfügt nun nach einiger Vorbereitungszeit neben der Funkengarde auch eine Minigarde, für deren ersten Auftritt der Büttenabend die passende Kulisse geboten hatte.
 

Line-Dance mit "Stompin Boots"
Line-Dance mit "Stompin Boots"
 

Maja Rodenberg und Janica Müller

Anschließend ging es thematisch noch einmal um den Prinzenrat. Prinz Wolfgang II. (Janzen) hatte es sich nicht nehmen lassen, die Vorstellung der Prinzenrat-Mitglieder selbst zu übernehmen. Dabei stellte er heraus: „Der Amselweg ist die beste Straße in Peckelsheim.“ – Direkt danach ging es über zur Saalwette des Abends. Nach dem vorher gegangenen Aufruf vom „Pickel-Jauh“ Wettangebote beim Verein einzureichen, hatte sich die DLRG Peckelsheim gemeldet. Und so lautete die Saalwette, dass es der „Pickel-Jauh“ nicht schaffen würde, 50 Personen in Badekleidung auf die Bühne zu bekommen. Dabei sein sollten 25 in männlicher Badekleidung und 25 in weiblicher Badekleidung. Wenn der „Pickel-Jauh“ verlieren sollte, bestand die Aufgabe darin den Grill sowie die Cocktailbar beim DLRG Moonlight-Schwimmen am 13.03. zu besetzen. Sollte die DLRG verlieren, sollte es deren Aufgabe werden, beim Kinderferienprogramm einen Spaßtag zu organisieren. Bevor es im Programm weiterging, rief Uwe Jonietz dazu auf, sich aktiv bei der Wette zu beteiligen.
 

Auflösung der Saalwette
Auflösung der Saalwette

Auflösung der Saalwette

Als nächstes stand im Programm der Auftritt des Comedy-Zauberers Frank Katzmarek aus Bielefeld auf dem Programm. Bei verblüffenden Tricks verstand er es, auch das Publikum aktiv mit einzubinden und ging dabei unter anderem auch auf die Unterschiede zwischen einer Männer- und einer Frauenfreundschaft ein. Anschließend spielte sich noch einmal der Brakeler Fanfarenzug und Uwe Jonietz erinnerte noch einmal an die Saalwette. Für besonderes Aufsehen sorgte dabei sein Auftreten in Badehose und roter Jacke. Nachdem zu Beginn bereits die Minigarde getanzt gehabt hatte, stand nun die Darbietung der Peckelsheimer Funkengarde an. Auch hier gab es nach dem umjubelten Auftritt eine Rakete. Doch was wäre Karneval ohne Büttenreden? Auch diese hatte der Büttenabend 2020 zu anbieten. Berthold Emmerich aus Bonenburg marschierte ein als „einer vom Dorf“ und bei ihm bekamen es die Holländer ganz besonders ab und er beschrieb u.a. die Berechnung der Arbeitszeit für Beamte.
 

Gewinner Buttonverkauf Max Jonietz aus Peckelsheim
Gewinner Buttonverkauf Max Jonietz aus Peckelsheim

Blick auf das bestens gelaunte Publikum

Anschließend folgte die Ehrung des Prinzenpaares von vor 25 Jahren. Damals war der heutige Präsident Uwe Jonietz selbst Prinz gewesen. Als Prinz Uwe I. regierte er damals mit Anja I. (Soethe). Sie wurde dazu zu ihm auf die Bühne gebeten und geehrt. Schlag auf Schlag ging es dann weiter und so stand wieder ein Tanz auf dem Programm. Die „Dancing Girls“ traten auf und hatten mit u.a. Abba und NSYNC die passende Musik dazu. Akrobatische Darbietungen gab es anschließend von den Voltis aus Niesen. Ihre Darbietung stand ganz im Zeichen von „Tanz der Vampire“. Etwas ganz Neues stellte anschließend der Auftritt der „Stompin Boots“ dar. Erstmals gab es auf dem Peckelsheimer Büttenabend somit Line-Dance zu sehen. Es folgten mit Maja Rodenberg und Janica Müller weitere Gäste aus Niesen. Und genauso wie die ersten Gäste aus Niesen (die Voltis), ging es auch bei ihnen akrobatisch zu. Musikalisch umrahmt u.a. von den Beatles. Zu sehen gab es somit Körperbeherrschung vom Feinsten.
 

Die Band "No Limit"
Die Band "No Limit"
 

Das Männerballett

Nun, da es langsam in Richtung Finale ging, ging es an die Auflösung der Saalwette. Zur Baywatch-Musik marschierten zahlreiche Jecken auf die Bühne ein. Doch leider hatte es von der Personenanzahl nicht ganz gereicht und die Wette ging für den „Pickel-Jauh“ dann doch knapp verloren. - Wie bereits in den Vorjahren wurden während des Programms „Pickel-Jauh“-Buttons verkauft. Unter diesen Buttons war ein ganz spezieller Gewinnerbutton. Max Jonietz aus Peckelsheim hatte ihn erstanden und konnte sich als Gewinner über einen Gutschein freuen. Überreicht wurde dieser auf der großen Bühne. Als nächstes folgte u.a. um die nächsten Programmpunkte vorbereiten zu können, eine Schunkelrunde, die bei bester Stimmung zu großer Begeisterung im Saal führte. Und schon direkt anschließend wurde die Schützenhalle verdunkelt: Das Männerballett und somit einer der Höhepunkte dieses großen Abends stand an. Das Publikum war auch hier begeistert und bekam eine Zugabe von den Akteuren spendiert. Mit dabei war eine ganz besondere Surfeinlage direkt auf der Peckelsheimer Bühne.
 

Florian Timm mit "Pickel-Jauh"-T-Shirt
Florian Timm mit "Pickel-Jauh"-T-Shirt
 

Das neue Vereinslied

Während man es sonst eigentlich vom Peckelsheimer Karneval gewohnt war, dass mit dem Männerballett das Ende vom Programm gekommen war, gab es nun eine echte Premiere. Passend zum Motto der Session "Was willste denn am Ballermann, beim "Pickel-Jauh" biste besser dran!", hatte „Pickel-Jauh“-Mitglied Anna Zengerling das bekannte Hochstift-Lied „Im Hochstift biste besser dran“ komplett auf einen „Pickel-Jauh“-Text umgetextet. Und um das zu krönen, war es dem Verein gelungen mit Florian Timm den Sänger dieses Songs auf die Bühne zu bekommen. Neben vielen weiteren Songs, die den Saal zum Kochen brachten, sang er zusammen mit der großen Karnevalsgesellschaft dann dieses neue Vereinslied. Erst nach vielen Zugaben endete mit seinem Auftritt ein super Programm, das über fast fünf Stunden angedauert hatte. Während es dann zum Finale überging, bat Präsident Uwe Jonietz noch einmal alle Teilnehmer des Abends auf die Bühne und bedankte sich bei allen Aktiven für einen tollen Abend sowie bei allen Besuchern für die tolle Stimmung im Saal. Nach vielen Dankesworten übergab er schließlich an die Band "No Limit" und der Tanzabend wurde durch die Prinzenpaare eröffnet.

 

Weitere Fotos

Weitere Fotos von diesem Abend finden Sie in 2 Fotogalerien:
- 14 Fotos in der Fotogalerie "Büttenabend 2020 Teil 1"
- 86 Fotos in der Fotogalerie "Büttenabend 2020 Teil 2"

 


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.