Facebook und App

Der "Pickel-Jauh" bei Facebook
und als Android-App!

Facebook-Seite App für Android

Suchen

Peckelsheimer Rosenmontag trotzt Tief Ruzica

Die Gesellschaft 2016

Der Rosenmontag und das Wetter, immer wieder ein sehr beliebtes Thema. Doch im Jahr 2016 als der Rosenmontag rekordverdächtig früh auf den 08. Februar fiel umso mehr. Schon viele Tage im Voraus ging das Thema bundesweit durch alle Medien und ein starkes Sturmtief mit Namen „Ruzica“ war angekündigt worden. Und in der Tat, in der Nacht zu Rosenmontag stürmte es enorm und auch im Laufe des Vormittags schüttete es wie aus Narrenkappen. Einige Umzüge der Region kürzten oder veränderten ihren Ablauf und so mancher großer Umzug in Deutschland wurde ganz abgesagt. Doch anders in Peckelsheim. Während man erst noch zittern musste und der Umzug auf der Kippe stand, sollte sich das noch radikal ändern…
 

Alle Fotos auf dieser Seite können Sie per Mausklick auf das Bild auch vergrößert sehen.
 

Das Prinzenpaar auf dem Wagen
Das Prinzenpaar auf dem Wagen

 

Das Kinderprinzenpaar

Doch fangen erst mal am Morgen an. Wie jedes Jahr ging es bereits um 9 Uhr mit den Vorbereitungen los. Die Wagen mussten mit Kamelle versehen werden, die Musik aufgebaut, Restarbeiten in der Schützenhalle sowie auch im Ortskern für den Getränkeverkauf erledigt werden. Das alles war eine sehr nasse Angelegenheit, denn wie schon oben geschrieben sah es wettertechnisch zu diesem Zeitpunkt noch sehr mau aus. Auch den „Pickel-Jauh“ erreichten über Facebook extrem viele Anfragen ob der Umzug stattfinden würde. Generell hatte es vor und nach Rosenmontag noch so viele Anfragen und Feedback über Facebook gegeben.
 

Der Hallenvorplatz
Der Hallenvorplatz
 

Übernahmen die Verkehrssicherung

Doch auch wenn es am Vormittag so manche Komplikation zu überwinden gab, kurz vor Umzugsbeginn war alles fertig und auch das Wetter besserte sich langsam aber sicher. Trotz einigen Windböen wurde es auch noch trocken. Schon ab 13 Uhr versammelten sich die Umzugswagen an der Peckelsheimer Schützenhalle. Der Ankunftszeitpunkt war im Vorfeld in Rücksprache mit den Ordnungsbehörden und der Polizei extra nach vorn verlegt worden. Außerdem hatte der „Pickel-Jauh“ einige Tage zuvor auch das Peckelsheimer Asylbewerberheim besucht gehabt um hier auch insbesondere den Kindern vorzustellen, was man unter Karneval zu verstehen hat und was es an der Umzugstrecke zu beachten gibt. Am Umzugstag selbst wurde außerdem jeder einzelne Wagen zusammen mit der Polizei noch einmal informiert sowie geprüft. Vielen Dank an die Polizei für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.
 

Das DRK übernahm den Sanitätsdienst
Das DRK übernahm den Sanitätsdienst

 

Die 5 lustigen 6

Die Zeit vor dem Umzug an der Schützenhalle war wie in jedem Jahr etwas „wuselig“, und so hatten die Helfer vom Verein einiges zu tun um jeden Wagen in die richtige Umzugsposition einzuweisen. Gleichzeitig machten sich zu diesem Zeitpunkt die Funkenmariechen auf den Weg um an den Straßen entlang der Umzugsroute auch in diesem Jahr wieder „Pickel-Jauh“-Buttons zu verkaufen. Die Rahmenbedingungen für die Umzugswagen hatten sich im Vorfeld zu den Jahren davor nicht geändert. Wieder waren die Wagen durch 6 Begleitpersonen in gelben Warenwesten zu sichern gewesen und es galt auch wieder die Pflicht Löschdecke und Feuerlöscher mitzuführen. Die Bereitschaft das auch zu tun war ausgezeichnet.

Die Bistromiezen
Die Bistromiezen

 

GSC Motorradfreunde Brakel

Langsam aber sicher, da es in Richtung zum Startzeitpunkt ging, wurde es auch an den Straßenrändern immer voller. Bedingt durch die Tatsache, dass es am Rosenmontag im Jahr 2016 nur noch einen einzigen weiteren Umzug im gesamten Südkreis Höxter gab, gab es wieder einmal einen deutlichen Anstieg bei den Besucherzahlen zu verzeichnen. Auch die aktive Teilnehmerzahl war sehr ordentlich. Während man zum Anfang des Jahres noch befürchtet hatte, der Umzug würde sehr klein ausfallen da Karneval so extrem früh fiel, sah es dann doch ganz anders aus. Ganze 26 Gruppen konnten zum Umzug begrüßt werden, der wie auch die ganze Session unter dem Motto "Ob Norden, Osten, Süden, Westen - in Peckelsheim feiern wir Karneval am BESTEN!" stand.
 

Eagles aus Niesen
Eagles aus Niesen

 

TC Peckelsheim

Als es dann um 14:30 Uhr endlich losging, kam es wieder einmal zu einem kleinen Karnevalswunder. Neben der Tatsache, dass es bereits seit einiger Zeit trocken geblieben war, kam tatsächlich sogar auch noch die Sonne heraus. Und somit war das Schreckgespenst einer möglichen Absage des ganzen Umzuges dann schlagartig verschwunden. Interessanterweise hatte es dies bisher erst einmal gegeben, und dies war genau 25 Jahre davor gewesen. 1991 war der Umzug wegen des Irakkrieges ausgefallen.

 

ZIP Peckelsheim
ZIP Peckelsheim

 

Blick auf den Umzug

Für die jecke Gesellschaft vom „Pickel-Jauh“ stellte der Rosenmontag den Höhepunkt einer rekordverdächtig kurzen Session da. Doch auch wenn die Session kurz war, die vielen Arbeiten, die im Vorfeld zu erledigen gewesen waren, waren natürlich nicht weniger gewesen. Und so gab es manchen stressigen Moment im Vorfeld. Doch zum großen jecken Finale hin, war dann doch alles fertig. Und so war man natürlich auch selbst wieder mit 2 Wagen beim Umzug dabei. Auf dem Prinzenwagen hatten Prinz Christian II. (Faber) sowie Prinzessin Johanna I. (Fritsch) und die Hofnarren Daniel III. (Halekoh) sowie Sören I. (Ihmor) ihren Platz. Mit dabei natürlich auch viele „roten Jacken“ vom Vorstand. Und auch das Kinderprinzenpaar hatte natürlich seinen eigenen Wagen beim großen Festumzug. Prinzessin Delia I. (Friesen) und Prinz Simon I. (Mundus) strahlten mit der Sonne um die Wetter als es darum ging tonnenweise Kamelle an die Narren an den Peckelsheimer Straßenrändern zu verteilen. Als Sicherungsposten für die vereinseigenen Wagen hatten sich übrigens wieder die Freebiker Peckelsheimer sowie auch einige Damen aus Schweckhausen zu Verfügung gestellt. Dafür vielen herzlichen Dank!
 

Blick auf die Straßen
Blick auf die Straßen

 

Der Spielmannszug Peckelsheim

Kommen wir nun zu den Teilnehmern des Umzuges im Jahr 2016. Sie alle haben gemeinsam, dass sie im Vorfeld viel Zeit investiert hatten um beim großen Narrenspektakel mit dabei zu sein. In vielen Stunden Arbeit waren tolle Festwagen und ideenreiche Kostüme entstanden. Ein großes Lob dafür. Ohne so viele Hände wäre Karneval natürlich gar nicht möglich. Besonders bei einer so frühen Karnevalssession kann man ein solches Engagement gar nicht oft genug loben.
 

 

Die Konfettis
Die Konfettis

 

Die Voltigiergruppe

Die Sperrspitze des Umzuges stellt der Festwagen der Gruppe „Die 5 lustigen 6“ da. Bereits am Büttenabend hatten sie m Zuschauerraum für beste Stimmung gesorgt und ihr Festwagen hatte eine große Auswahl an Schafsmotiven dabei. Passend dazu verkleidet waren auch alle Teilnehmer. Auch später nach dem Umzug in der Schützenhalle stellte sich diese gern gesehene Truppe wieder einmal als totale Stimmungskanone dar. – Neu mit dabei waren die „GSC Motorradfreunde Brakel“. Ihre mobile Tankstelle zum Rock 'n' Roll der 50er Jahre war eine tolle Idee.
 

Kamelle in Peckelsheim
Kamelle in Peckelsheim

 

Prinzessin, Vorsitzender und Prinz

Auch erstmals dabei und dann gleich mit einer sehr gelungenen Idee war der Tennisclub Peckelsheim: Ihr Festwagen war ein Trabbi mit Banane auf dem Dach. Sie feierten damit 25 Jahre gesamtdeutschen Karneval. - Der KC Vergesslichkeit warnte in orange: „Achtung Wild“. Es stand unübersehbar alles im Zeichen von Jägermeister. Passend dazu: „Alles ist vergänglich, nur der Durst bleibt lebenslänglich.“ Und vorn am Zugfahrzeug war wieder die Rede von der „Stadt Peckelsheim“.
 
 

Blick auf den Kinderprinzenwagen
Blick auf den Kinderprinzenwagen

 

Der Klöppelclub

Schon seit vielen Jahren am Rosenmontag dabei in Peckelsheim, und auch so wieder in 2016: Die Jungschützen aus Gehrden. Ihr Motto am Wagen „Alkohol macht Mensch zum Tier, drum machen wir Safari hier“. – Kurz und sehr prägnant war der Name der nächsten Gruppe. Die „Flaschen“ hatten eine Mischung aus Wagen und Fußgruppe im „Selbstlaufbetrieb“. Diese „Peckelsheimer Urtypen“ schoben ihren Festwagen quasi selbst und waren auch gleichzeitig die Besatzung des Wagens.
 

Stammtisch 13 bis 11
Stammtisch 13 bis 11

 

Blick auf den Prinzenwagen

Eine große Fassade hatte der Festwagen der Gruppe „Pappnasen vom Dienst“ zu bieten. Alles war im Einklang zum Dschungel mit Palmen und die Gruppe selbst stellte sich dazu als passende bunte Tiermischung dar. – Beim Willebadessener „Team Baubude“ stand alles Zeichen zur NFL. Passend zum erst wenige Tage zuvor stattgefundenen Super Bowl gab es so ein Stück American Football beim Peckelsheimer Karneval.
 

 

Der Frauenelferrat
Der Frauenelferrat

 

Danke an die Polizei für die gute Zusammenarbeit

Die Gruppe „Karneval Hampenhausen/Altenheerse“ hatte auf ihrem Wagen einige Weisheiten zum Thema „Kot…n“ parat. Und u.a. auch „Warnung, ich kann zwar nicht kochen wie Mama aber dafür saufen wie Papa.“ – Das Tuning Team Willebadessen, das am Tag zuvor noch in Willebadessen beim Umzug dabei gewesen war, gab ähnlich interessante Weisheiten auf dem Wagen zu erkennen: „Ich bin ein Metallbauer, um Zeit zu sparen nehmen wir einfach an, dass ich immer Recht habe“ und mit dabei auch aus dem Werner-Film „Borsti du bist ein Schwein und keine Steckdose“.
 

KC Vergesslichkeit
KC Vergesslichkeit

 

Fußgruppe Svenja Vornholt

Nicht ganz so viel Glück wie in Peckelsheim hatte man in Beverungen mit dem Wetter gehabt. Aus Sicherheitsgründen hatte man sich dort dazu entschieden den Umzug nur mit Fußgruppen und ohne Umzugswagen durchzuführen. Die Teilnehmer vom Festwagen aus Borgholz, der sich bereits auf der Anfahrt nach Beverungen befunden hatte, wandten sich daher noch wenige Stunen vorm Umzug an das Organisationsteam vom „Pickel-Jauh“ und man nahm dann kurzerhand erstmals in Peckelsheim teil. Thema war der immer noch nicht fertiggestellte Flughafen Berlin.

 

Tanzgruppe Rotkäppchen aus Eissen
Tanzgruppe Rotkäppchen aus Eissen

 

Die Jungschützen aus Gehrden

Neben den zahlreich vertretenden Festwagen gehören natürlich auch gleichermaßen die jeck und wundervoll bunt kostümiert Fußgruppen zum Peckelsheimer Rosenmontag. Selbstverständlich waren auch sie beim Umzug 2016 vertreten. - „Hören wir euch „Pickel-Jauh“ grölen, kommen wir unseren Höhlen“, hieß es bei den als Neandertalern verkleideten Bistromiezen. Eine absolut wilde Truppe – Die Eagles aus Niesen kamen ganz in blau verkleidet als Krümelmonster. Na dann: „Keksäääää!“.
 

"Die Flaschen"
"Die Flaschen"

 

„Pappnasen vom Dienst“

Heute schon an morgen denken! Die „Zukunftsinitiative Peckelsheim“ oder kurz „ZIP“ war erstmals als Fußgruppe mit Handwagen dabei. Sie hatten so einige Ideen für die Zukunft parat: So z.B. das Projekt Satteldach fürs Hallenbad, den Adventskranz auf dem Marktplatz, einen Jugendraum sowie einen öffentlichen Bücherschrank. – Wie immer toll anzusehen so auch in 2016 wieder: Die Konfettis Eissen: „Zwitschern, trinken, Tanzerei, Konfettis sind heute vogelfrei“.

 

„Team Baubude“
„Team Baubude“

 

„Karneval Hampenhausen/Altenheerse“

Wie schon bei ihrem umjubelten Auftritt beim Büttenabend wenige Tage zuvor hatte sich die Voltigiergruppe aus Niesen auch auf Rosenmontag dem Thema Aladdin verschrieben. Ein toller Beitrag wie aus 1001 Nacht. – Der Stammtisch 13 bis 11 war ganz in schwarz dabei, doch natürlich genauso gut gelaunt wie alle anderen Umzugsteilnehmer in Peckelsheim an diesem größten aller Narrenfeiertage auch.
 
 
 

Tuning Team Willebadessen
Tuning Team Willebadessen

 

Festwagen aus Borgholz

Taschen sind am Rosenmontag zum Abtransport der riesig großen Menge an Kamelle und Bonbons ein immer wieder sehr beliebtes Hilfsmittel. Der Klöppelclub war als eine ganz besondere Form von Tasche dabei. Und so traten die Damen als knallrote Handtaschen auf. – Auch sie gehören fest zum Peckelsheimer Karnevalsgeschehen dazu: Der Frauenelferrat, natürlich auch beim Umzug 2016 wieder dabei. In diesem Jahr als eine Gruppe von Eisprinzessinnen.
 

 

Die Willebadessener Karnevals-Freunde
Die Willebadessener Karnevals-Freunde

 

Musikverein Löwen

Aus vielen jungen Damen und bestanden die Fußgruppe rund um Svenja Vornholt und der Tanzgruppe Rotkäppchen aus Eissen. Beide Gruppen waren mit viel guter Laune und Handwagen dabei. – Und mit dabei waren natürlich auch wieder die Karnevalisten aus Willebadessen: Die Willebadessener Karnevals-Freunde vom WKF stellten auch in diesem Jahr mit ihren schwarz-orangenen Kostümen wieder eine eigene Fußgruppe beim Umzug.
 

Blick auf den Umzug
Blick auf den Umzug

 

Blick auf den Umzug

Mittlerweile ist es schon fast zum Standard geworden, dass jeder eigene Umzugswagen seine eigene Beschallungsanlage mitbringt. Doch besonders schön ist es gerade deswegen, dass nach wie vor immer noch 2 Musikgruppen ihren Weg zum Peckelsheimer Narrenfeiertag finden. Wie schon in den Vorjahren nahmen der Löwener Musikverein und auch der Spielmannszug Peckelsheim am Umzug teil und sorgten sie für den richtigen Ton auf dem Rosenmontagsumzug.
 

 

Blick auf den Umzug
Blick auf den Umzug

 

Auf dem Prinzenwagen

Der Umzug hatte in diesem Jahr einen etwas längeren Weg nehmen müssen. Aufgrund der Umbauarbeiten am Peckelsheimer Busbahnhof der daraus resultierenden Vollsperrung ging es zunächst wie gewohnt über Lange Torstraße und Lützerstraße und dann aber weiter über die Kampstraße und anschließend wieder zurück. Daher dauerte der Umzug sogar noch länger wie sonst. Während er lief gab es wieder den gewohnten Getränkeverkauf im Ortskern sowie zusätzlich auch in der Langen Torstraße. Danke für diese Möglichkeit an Familie Faber sowie an den MGV für die Hilfe. Weiterer Dank gilt dem Löschzug Peckelsheim, der zusammen mit Kameraden aus Niesen und Helmern wieder die verkehrsmäßige Absicherung des Umzugs übernahm und somit für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Auch das DRK Peckelsheim war dabei und leistete Sanitätsdienst. Zusätzlich stand der in Peckelsheim stationierte Rettungswagen vom Rettungsdienst Kreis Höxter zur Sicherheit im Umzugsverlauf bereit.
 

Nach dem Umzug in der Schützenhalle
Nach dem Umzug in der Schützenhalle

 

Ehrung für Lisa Rüsing

Nach dem Umzug, der wegen der Umleitung etwas länger gedauerte hatte, ging es auf in die Peckelsheimer Schützenhalle. Die Vorbereitungen, damit hier alles bereitstand für die große Feier, waren in diesem Jahr sicherheitshalber schon früher abgeschlossen worden. Für den Fall, dass der Umzug hätte wegen Unwetter abgesagt werden müssen, hätte die Feier hier dann schon früher begonnen. So oder so sorgte jetzt aber die Band „No Limit“ wieder für beste Stimmung bis in die späten Abendstunden. Wie jedes Jahr war die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. Zu Beginn gab es außerdem noch etwas Karneval ganz besonders für die jüngsten Jecken im Saal mit u.a. einer Polonaise. Der „Pickel-Jauh“-Vorsitzende Wolfgang Janzen nutzte außerdem die Gelegenheit die jecke Gesellschaft ein letztes Mal vorzustellen. Helena Dierkes (in Abwesenheit) und Lisa Rüsing wurden außerdem für stolze 11 Jahre als Peckelsheimer Funkenmariechen geehrt bevor anschließend das Prinzenpaar den Tanz eröffnete.

 

Weitere Fotos

Weitere Fotos von diesem Tag finden Sie in 5 Fotogalerien:
- 70 Fotos in der Fotogalerie "Rosemmontag 2016 Teil 1"
- 56 Fotos in der Fotogalerie "Rosenmontag 2016 Teil 2"
- 24 Fotos in der Fotogalerie "Rosenmontag 2016 Teil 3"
- 62 Fotos in der Fotogalerie "Rosenmontag 2016 Teil 4"
- 63 Fotos in der Fotogalerie "Rosenmontag 2016 Teil 5"

 

Komplette Teilnehmerliste

Festwagen Peckelsheimer Prinzenpaar
  Peckelsheimer Kinderprinzenwagen
  Die 5 lustigen 6
  GSC Motorradfreunde Brakel
  TC Peckelsheim
  KC Vergesslichkeit
  Gehrdener Jungschützen
  Flaschen
  Die Pappnasen vom Dienst
  Team Baubude
  Karneval Hampenhausen/Altenheerse
  Tuning Team Willebadessen
  Festwagen Borgholz
   
Fußgruppen Bistromiezen
  Eagles Niesen
  ZIP
  Konfettis
  Voltigiergruppe aus Niesen
  Stammtisch 13 bis 11
  Klöppelclub
  Frauenelferrat
  Fußgruppe Svenja Vornholt
  Tanzgruppe Rotkäppchen aus Eissen
  Willebadessener Karnevalsfreunde
   
Musikgruppen Spielmannszug Peckelsheim
  Musikverein Löwen

 
Mehr zum Karneval 2016

Übersicht 2016
Gesellschaft 2016
Rathaussturm 2016
Büttenabend 2016

 


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.