8. Büttenabend vor Rekordkulisse

Plakat Büttenabend 2004Passend zum Motto der Session 2004 "Pickel-Jauh, Manege frei, mittendrin - statt nur dabei" stand auch der 8. Peckelsheimer Büttenabend am 21.02.2004 ganz im Zeichen des Zirkus. Traditionell um 19:31 Uhr fiel der Startschuss für einen langen und vielseitigen Abend mit vielen närrischen Highlights, präsentiert vom "Pickel-Jauh" und dem Löschzug Peckelsheim. Durch das Programm führte wieder gewohnt souverän Lothar Jonietz, der damalige 1. Vorsitzende des Vereins mit Unterstützung der Californian Dance Band. Auch in diesem Jahr sorgte eine spezielle Sound-Anlage für optimale Klangverhältnisse im Saal. Darüberhinaus wurde das Programm nach dem großen Erfolg im vorherigen Jahr wieder auf einer Großleinwand übertragen. Und natürlich erstrahlte die Peckelsheimer Stadthalle (heute Schützenhalle) auch im närrischen Glanz.
 

Die kleinen Fotos auf dieser Seite können Sie per Mausklick auf das Bild auch vergrößert sehen.
 

Präsentation der Prinzenpaare


Der ElferratEin groß umjubelter Programmpunkt des Abend war zunächst der Einmarsch des Elferrates zu Beginn des Programmes. Dieser bestand dieses Jahr aus den Mitgliedern des Kegelclubs "Turnbeutelvergesser". Diese traten dann auch geschlossen mit Fußballtrikot und Fußballplatz-Hut auf. Selbstverständlich folgte eine ausführliche Vorstellung aller Beteiligten durch Lothar Jonietz. Endgültig kannte der Jubel dann beim Einmarsch der Peckelsheimer Prinzenpaare keine Grenzen mehr: Prinz Mario I. mit seiner Prinzessin Diana I. sowie Kinderprinz Niklas I. und Kinderprinzessin Lena II. und schließlich die beiden Hofnarren Axel I. und Matthias I. Begleitet wurden sie durch die Klänge des Fanfarenzuges aus Willebadessen. Einen weiteren Einmarsch hatten dann später die Gäste vom Karnevalsverein "VEK" aus Eissen unter der Führung von Paul Arens.
 
Blick auf die Bühne


Die EsperantoMit insgesamt 3 Auftritten sorgte der Zirkus Trumpf für beste Unterhaltung im Saal. Zu erst gab es eine Clownerie, bei der Peckelsheimer zu ungewöhnlicher Gymnastik auf der Bühne ermutigt wurden. Beim zweiten Auftritt zeigte dann eine Artistin, wie unglaublich gelenkig ein Mensch sein kann und verbog sich auf der Bühne fast um die eigene Achse. Zum Ende des Abends gab es dann noch eine Western-Show mit Messerwerfen. Hierbei hielt so mancher Zuschauer dann doch ziemlich den Atem an.
 

Der Frauenelferrat


Der Zirkus TrumpfEinen jecken Auftritt gab es auch in diesem Jahr wieder vom Peckelsheimer Frauenelferrat. Mit ihrer 3-Beine-Kompanie bewiesen sie dem staunenden Publikum, das ein drittes Bein für eine Tanzaufführung doch sehr hilfreich sein kann. Eine weitere sehr närrische Tanz-Darbietung gab es traditionell von den Konfettis aus Eissen. Außerdem war wieder ein Solomariechen von "Brakel Radau" dabei: Vanessa Kotte sorgte für einen umjubelten Auftritt.
 

"Süper-Duet"


Die KonfettisWillibernd Schröder ließ mit seiner Büttenrede wieder die Peckelsheimer Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren und deckte so manches auf, was so mancher Einheimischer lieber im verborgenen gesehen hätte. Nachdem sich der Saal hierbei fast vor Lachen schüttelte, blieb dann aber nur wenig Zeit zum entspannen: Mit ihrem "Süper-Duet" hatten Gerhard Meyer, Ruthild Mundus und Sabine Lüke einen fantastischen Sketch einstudiert und brachten den Saal zum beben. Doch auch der Mitveranstalter, die Peckelsheimer Feuerwehr, ließ sich nicht lumpen: Untermalt von bekannten Partyhits animierten sie die Halle zum mitfeiern zu ihrer eigenen Darbietung auf der Bühne.
 

Western-Show des Zirkus Trumpf


Jazzdance-Gruppe CharismaZwei weitere Highlights gab es dann zum Anfang bzw. Ende des Büttenabends: Die "Esperanto" boten Live-Gesang der Spitzenklasse. Zum Schluss gab es dann außerdem noch den Programmpunkt, der wie kein anderer zum Peckelsheimer Büttenabend gehört: Das Männerballett brachte speziell den weiblichen Teil der Zuschauer zu Kreisch-Attacken. Nicht fehlen durften an diesem Abend natürlich auch wieder die Jazz-Dance-Gruppen: Butterfly, Flame und schließlich Charisma heizten dem Saal ordentlich ein.
 

Das Peckelsheimer Männerballett


Das große FinaleAls dann gegen 22:30 Uhr das Programm zu Ende ging, versammelte Lothar Jonietz noch einmal alle Beteiligten auf der Bühne zum furiosen Finale des Abends. Auch dieses mal bot der Büttenabend wieder ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm. Anschließend ging es noch einige Stunden mit närrischen Treiben weiter.

 


Mehr zum Karneval 2004

Übersicht 2004
Gesellschaft 2004
Rathaussturm 2004
Rosenmontag 2004

 


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.