Facebook und App

Der "Pickel-Jauh" bei Facebook
und als Android-App!

Facebook-Seite App für Android

Suchen

Büttenabend 2015: Karneval auf die thailändische Art

Blick ins Publikum

Ganz im Zeichen von Thailand stand der 19. Peckelsheimer Büttenabend am Samstag, den 07. Februar 2015. Unzählige Stunden waren im Vorfeld von den fleißigen Helfern des "Pickel-Jauh" investiert worden um der Schützenhalle ein karnevalistisches Gewand zu verpassen. Neben dem aufwendigen Aufbau des Bühnenbildes waren auch wieder eine Großbildleinwand angebracht und viele Kilometer Audio-Leitungen verlegt worden. Da der "Pickel-Jauh" in diesem Jahr erstmals die Ehre hatte, mit Prinzessin Ning I. (Hartmann) eine Prinzessin mit thailändischen Wurzeln an seiner Spitze zu haben, bestand das Bühnenbild zur Hälfte aus thailändischen Motiven. Die zweite Hälfte bezog sich mit den Motiven auf das Autohaus Hartmann in Peckelsheim, zu Ehren dessen Besitzers und amtierenden Prinzen Reiner II. (Hartmann). Und als Brücke zwischen diesen beiden Welten war die Entfernung zwischen Peckelsheim und Bangkok mit 8917 Kilometer ausgeschildert.
 

Alle Fotos auf dieser Seite können Sie per Mausklick auf das Bild auch vergrößert sehen.
 

Präsentation der Prinzenpaare beim Büttenabend 2015
Präsentation der Prinzenpaare beim Büttenabend 2015

 

Vorsitzender Wolfgang Janzen

Mit Rücksicht auf die an diesem Abend stark vereisten Straßen rund um Peckelsheim startete das Programm mit einigen Minuten Verspätung. Nicht beeindrucken von dieser Straßenlage ließen sich die zahlreichen auswertigen Karnevalsvereine zu denen der "Pickel-Jauh" mittlerweile freundschaftliche Beziehungen pflegt und die als Gäste begrüßt werden konnten. Dazu gehörten die Karnevalsfreunde aus Willebadessen, die Nieheimer Karnevalsgesellschaft "Olle meh", der Elferrat Ovenhausen sowie der Karnevalsverein "Brakel Radau" mit ihrem amtierenden Prinzenpaar Oli I. und Gudula I. Unterstützt wurde der Peckelsheimer Karnevalsverein bei der Durchführung des Abends wieder durch den Löschzug Peckelsheim. Weiterhin konnten diverse Ehrengäste begrüßt werden. Teilweise natürlich mit dem ein oder anderen kleinen karnevalistischen Seitenhieb.
 

Vertreter der verschiedenen Karnevalsvereine (auf dem Foto fehlt Willebadessen)
Vertreter der verschiedenen Karnevalsvereine (auf dem Foto fehlt Willebadessen)
 

Blick auf den Elferrat

Eröffnet wurde das bunte Programm dann mit dem Einmarsch durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Janzen, der anschließend durch das Programm des Abends führte. Unterstützt wurde er dabei durch die Warburger Live-Band "No Limit" bestehend aus den beiden Musikern Jürgen Mutz und Bernie Sauerland. Genau wie die ganze Session stand auch der Büttenabend unter dem Motto "Die tollen Tage sind wieder da, mit "Pickel-Jauh" wird’s wunderbar." Nachdem es bisher auf der Bühne relativ leer gewesen war, wurde es nun Zeit den Elferrat herein zu bitten. So folgte anschließend der Einmarsch des "Peckelsheimer Frauenelferrat", neben dem "Pickel-Jauh" der zweite Karnevalsverein in Peckelsheim. Passend zu ihrem Namen übernahmen sie in diesem Jahr tatsächlich die Funktion des Elferrates beim Büttenabend. Wolfgang Janzen nutzte die Gelegenheit anschließend um die zahlreichen Damen in Indianerkostümen einzeln vorzustellen.
 

Die Nethesterne
Die Nethesterne

 

Das jüngste Funkenmariechen des Abends

Nun wurde es Zeit für den ersten Tanz des Abends: Die Nethesterne standen in den Startlöchern um mit dem ersten Gardetanz des diesjährigen Büttenabends das närrische Feuerwerk zu eröffnen. Übrigens eine Garde bei der neben vielen jungen Damen auch ein männlicher Tänzer mit dabei ist. Anschließend war es Zeit geworden, auch die letzten freien Plätze auf der Bühne zu besetzen. Denn noch fehlten die Peckelsheimer Prinzenpaare sowie die Hofnarren So stand nun der Einmarsch der wichtigsten Personen im Peckelsheimer Karneval an.

 

Präsentation der Prinzenpaare
Präsentation der Prinzenpaare

 

Das Jubelprinzenpaar wird geehrt

Begleitet wurde der Einzug zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder durch einen Fanfarenzug. Nachdem es viele Jahre nicht möglich gewesen war, eine solche musikalische Truppe für den Büttenabend zu engagieren, sorgte in diesem Jahr erstmals der Fanfarenzug aus Bad Driburg für das passende Flair beim Einzug. Mit dabei waren auch die Damen und Herren vom "Pickel-Jauh" in ihren roten Jacken sowie natürlich die "Pickel-Jauh"-Standarte. Auf der Bühne angekommen präsentierten sich dem Publikum dann Prinz Reiner II. (Hartmann) sowie Prinzessin Frau Ning I. (Hartmann) und das Kinderprinzenpaar Nico I. (Rebmann) und Prinzessin Lynn I. (Schulte). Begleitet natürlich von den Hofnarren Robert I. (Berendes) und Ralf I. (Kleinschmidt). Sehenswert waren dabei auch die Hofnarrenmützen mit automatischer Bewegung. Für Begeisterung im Saal sorgte die anschließende Ansprache von Kinderprinzessin Lynn I. Nachdem die jecke Gesellschaft ihre Plätze eingenommen hatte, spielte anschließend noch einmal der Fanfarenzug.
 

Fanfarenzug Bad Driburg
Fanfarenzug Bad Driburg

 

Petra Greitemeier

Neben den aktuellen Prinzenpaaren war es anschließend Zeit geworden ein weiteres Prinzenpaar auf die Bühne zu bitten: Es stand die Ehrung des diesjährigen Silberprinzenpaares an. Und so wurden Prinz Ingolf I. und Prinzessin Elke I. auf die Bühne gebeten. Sie waren 1990 das Peckelsheimer Prinzenpaar gewesen, das Jahr in dem erstmals ein Rosenmontagsumzug stattgefunden hatte. Als Dankeschön wurden sie vom amtierenden Prinzenpaar geehrt. Elke I. sprach anschließend zum Publikum und bedankte sich beim Karnevalsverein dafür, dass der Karneval in Peckelsheim auch nach 25 Jahren noch immer gelebt wird.

 

 

Paul Arens als Büttenredner
Paul Arens als Büttenredner

 

Akrobatik im Altenheim

Anschließend folgte mit Petra Greitemeier ein musikalischer Auftritt. Sie hatte sich im Vorfeld, so beschrieb Vorsitzender Wolfgang Janzen, kurz und knapp gemeldet, sie wolle singen. Nach dem Auftritt schlug er der Live-Band No Limit vor, Petra als zusätzliche Sängerin für ihre Auftritte zu verpflichten. Und gemäß der jederzeit gelebten Vielseitigkeit beim Peckelsheimer Karneval folgte anschließend ein Auftritt in der Bütt: Paul Arens, langjähriger Vorsitzender des Eissener Karnevalsvereins und auch gleichzeitig der stellv. Bürgermeister der Stadt Willebadessen, hatte eine Büttenrede mitgebracht. Wolfgang Janzen hatte anschließend die Idee, dass auch der, wegen anderer Verpflichtungen nicht anwesende, "Chef"-Bürgermeister Bluhm auch einmal eine Büttenrede halten solle.
 

Solomariechen aus Brakel
Solomariechen aus Brakel

 

Elfriede aus Niesen

Erstmals auf der Peckelsheimer Karnevalsbühne begrüßt werden konnten anschließend 2 Gäste aus dem Nachbarot Löwen: Thomas Schäfers und seine Tochter Julia hatten eine Tanzeinlage aus dem Altenheim mit gebracht und sorgten mit der passenden Musik dazu für beste Unterhaltung. Auch für sie gab es wie für alle anderen Teilnehmer auch ein 3fach donnerndes "Pickel-Jauh" nach einem gelungenen Auftritt. Apropos gelungen: Genauso gelungen war der anschließende Programmteil: Erstmals seit vielen Jahren gab es mit Louisa Märkel aus Brakel wieder einen umjubelten Auftritt eines Solomariechens.

 

Die Gruppe "SiaMola"
Die Gruppe "SiaMola"

 

Blau weiße Garde

Nun wurde es wieder Zeit für eine Büttenrede: "Elfriede aus Niesen" hatte sich angekündigt und hatte als Bäuerin köstliche Dönekes aus dem wahren Landleben parat. Für sie eine gelungene Premiere in der Peckelsheimer Bütt. Anschließend ging es gleich weiter mit der nächsten jecken Abwechslung und so stand wieder ein Tanz an: Die Gruppe "SiaMola" hatte die Bühne für sich übernommen. Neben den Tänzerinnen Christin Schäfers, Kim Bahlow, Angelique Grell und Kiara Tewes wurde bei der anschließenden Übergabe der "Pickel-Jauh"-Orden auch Svenja Vornholt auf die Bühne gebeten. Sie gehörte eigentlich zu der Gruppe aber konnte wegen eines Oberschenkelbruchs nicht mittanzen.
 

Peckelsheimer Frauenelferrat
Peckelsheimer Frauenelferrat

 

Ehrung zum 10-jährigen Hochzeitstag

Beste Karnevalsstimmung kam auch beim folgenden Programmpunkt wieder auf: Die immer wieder gern in Peckelsheim gesehene "Blau weiße Garde" aus Brakel war als nächstes dran und hatte mit ihrem Gardetanz einen Augenschmauss parat. Seit inzwischen 9 Jahren gehören sie zum Peckelsheimer Karneval dazu. Noch während die Garde tanzte, war es beim Elferrat klammheimlich recht einsam geworden. Der Frauenelferrat hatte sich auf seinem Auftritt vorbereitet und war hinter der Bühne verschwunden. Ihr Auftritt mit der Glitzerwelt der 50er Jahre sorgte für einen weiteren Stimmungshöhepunkt im Saal.
 

Liliputanertanz
Liliputanertanz

 

Die "Duften Puppen"

Vor dem nächsten Auftritt war es für Aufbauarbeiten notwendig geworden den Vorhang im Saal zu schließen. Der Vorsitzende Wolfgang Janzen wechselte daher in dieser Zeit auf die kleine Vorderbühne aus. Er erinnerte an den 07.02.2005. An diesem Tag, also vor genau 10 Jahren, fand der Rosenmontagsumzug 2005 statt. Doch neben dem großen Narrenfesttag ist dieser Tag außerdem auch der Hochzeitstag des damaligen Prinzenpaares Michael I. (Götte) und Brigitta I. (Sake). Sie hatten am Morgen vor dem Umzug geheiratet und sind bis heute Vorstandsmitglieder im "Pickel-Jauh". "Der damals belächelte Karnevalsscherz ist bis heute eine glückliche Ehe", so Wolfgang Janzen. Aus diesem Anlass wurden beide nach vorn auf die Bühne gebeten und geehrt.
 

Bint al Bellady und Hubertus Villmer
Bint al Bellady und Hubertus Villmer

 

Showtanz "Blau weiße Garde"

Nun war es soweit und der Vorhang konnte sich für den nächsten Auftritt öffnen: Julia Schäfers, Dominik und Lea Schneider sowie Lea Engelbogen aus Löwen hatten ein Liliputanertanz mit gelungener optischer Täuschung parat und erst nach dem umjubelten Auftritt erklärte sich die Sache für das närrische Publikum. Und genau dieses Publikum erwartete anschließend der nächste Teil des närrischen Feuerwerks. Die "duften Puppen" aus Brakel hatten einen Showtanz mit Kostümen in Zebra-Optik mitgebracht.

 

Das Peckelsheimer Männerballett
Das Peckelsheimer Männerballett

 

Ehrung Petra Greitemeier

Wie international der Peckelsheimer Karneval ist, zeigte sich nun endgültig zu dieser späten Stunde. Während die Prinzessin gebürtig aus Thailand stammt und die "Duften Puppen" gerade in ihrem Tanz Afrika präsentiert hatten, ging es nun weiter in den Orient. "Bint al Bellady" hatte die Bühne übernommen und der Peckelsheimer Hubertus Villmer sang live dazu und wurde dabei von den orientalischen Bauchtänzerinnen Claudia Moshage, Annette Welling, und Sonja Lange begleitet. Daran anschließend stand mit einem Showtanz der zweite Auftritt der "Blau weißen Garde" auf dem Programm. Nach dem umjubelten Auftritt nutzte Wolfgang Janzen die Gelegenheit zu betonen, dass diese Brakeler Gruppe mit Sabrina Pott von einem echten Peckelsheimer Mädchen trainiert wird.
 

Das große Finale
Das große Finale

 

Blick in den Zuschauerraum

Nachdem sich in den letzten Stunden die Stimmung im Saal immer weiter gesteigert hatte, stand nun als letzter Programmpunkt traditionell ein Highlight auf dem Programm. In der verdunkelten Halle marschierte das Peckelsheimer Männerballett ein bevor es dann auf der Bühne die volle Attraktivität von kurzen Röckchen und langen Haaren zu zeigen hatte. Nachdem das Publikum voller Begeisterung eine Zugabe forderte und auch bekam, ging es anschließend zum Finale über.

 

Die Prinzenpaare beim Eröffnungstanz
Die Prinzenpaare beim Eröffnungstanz

 

Tanz nach dem Programm

Wolfgang Janzen bat noch einmal alle Teilnehmer des Abends auf die Bühne und bedankte sich bei allen Aktiven für einen tollen Abend sowie bei allen Besuchern für die tolle Stimmung im Saal. Besonderer Dank galt der Bühnencrew, dem Technikteam sowie Axel Arend von der Firma LX3 und den Kameramännern Michael Janzen und Andreas Lux. Leider gab es in diesem Jahr im Bereich der Technik einige Pannen, die aber schnell behoben werden konnten. Bereits jetzt laufen die Planungen um diese Probleme im nächsten Jahr besser in den Griff zu bekommen. Nach vielen Dankesworten übergab Wolfgang Janzen schließlich an die Band "No Limit" und der noch viele Stunden dauernde Tanzabend wurde durch die Prinzenpaare eröffnet.
 

Weitere Fotos

Weitere Fotos von diesem Abend finden Sie in 3 Fotogalerien:
- 104 Fotos in der Fotogalerie "Büttenabend 2015 Teil 1"
- 52 Fotos in der Fotogalerie "Büttenabend 2015 Teil 2"
- 16 Fotos in der Fotogalerie "Büttenabend 2015 Teil 3"

 
Mehr zum Karneval 2015

Übersicht 2015
Gesellschaft 2015
Rathaussturm 2015
Rosenmontag 2015

 


Powered by Joomla. Design by: joomla 2.5 themes. Valid XHTML and CSS.